Mag ich, mag ich nicht …

24.07.2017:    Nachtrag Mag ich; Mag ich nicht:

Der Ganghebel lässt sich nicht demontieren ohne vorher den Ritzelschutz zu entfernen. Das ist meines achtens eine schlechte Entwicklung seitens Honda.

10.07.2018     Nachtrag Mag ich; Mag ich nicht:

Nach meiner Reise rund um die Schweiz sind folgende Punkte zu ergänzen:

  • – Die Fussrasten sind etwas zu hoch angebracht. Beim Off-Road Fahren war die Stehposition wirklich komisch… etwa 2 Zentimeter weiter unten wären besser. Ich werde mich daher wahrscheinlich für ein paar einstellbare Fussrasten entscheiden.
  • – Die Windschutzscheibe ist ein ganz kleines bisschen zu tief um guten Windschutz zu bieten mit einem Off-Road Helm. Die Haube ist ebenfalls ein wenig zu Nah am Gestänge, das Navigationsgerät kann nicht genug nach vorne geschoben werden um im Stehen den Tacho zu sehen. Ist aber OK für Strassentouren.

23.05.2018     Hier die Erfahrung mit dem Motorrad seit ich sie gekauft habe.. Nach bereits nur etwa 200 Km waren die wichtigsten Erfahrungen gemacht:

Um eine Übersicht allgemein über das Motorrad zu bekommen, als erstes mein Bericht nach 200 Km (ist zwar wenig, ist aber genug), was mir sofort aufgefallen ist …

Mag ich nicht:

Das Fahrwerk …

eine absolute Katastrophe.. Viel zu weich und wahrscheinlich für Fahrer aus Thailand gedacht; maximal 50 Kg oder so.. um genauer darauf einzugehen:

  1. Die Gabel ist ULTRA weich, so weich dass wenn man richtig bremst, die Gabel fast bis zum Anschlag gebracht werden kann (dann kommt das ABS).
  2. Im Gelände federt die Honda CRF 250 Rally zwar alle kleineren Unebenheiten weg, aber das nachfedern bringt die Honda komplett durcheinander. Kommen mehrere kleinere Unebenheiten hintereinander so ist es noch akzeptabel, bei grösseren … haltet euch fest, aber richtig fest … Es destabiliert das Motorrad wirklich sehr stark …
  3.  Das Fahrwerk hinten ist genau so schwach wie das vordere. Extrem weich, so weich dass bei meinen ca. 78 Kg. das Heck um ca. 7cm einfedert. Das Fahrwerk schlägt sehr schnell durch wenn man versucht einen Jump zu machen oder mehrere kleine Whoops macht …  absolut kläglich.
  4. Das Fahrwerk, weder vorne noch hinten ist einstellbar.

 

Die Leistung ..

OK, ich wusste das die Honda nicht viel Leistung hat: 25 PS (BHP) (18.2 KW und 22.6 NM) bei einem Fahrgewicht vollgetankt von 157 Kg. Das heisst: 6.28 Kg/PS  Dass ist wirklich nicht viel. Auf der Strasse, auf jeden Fall in der Schweiz, gerade genug.. Im Gelände aber ist es nicht annährend genug. Beispiel: Meine Beta X-Trainer: 97 Kg. mit 32 PS = 3.03 KG/PS das ist die hälfte!! (und der Preisunterschied nur etwa CHF 500.-, und dabei handelt es sich um eine Downsized Enduro)

Die 25 PS sind auf der Strasse gerade genug um sich normal zu bewegen, aber Offroad fehlt es an Leistung. Es ist sehr schwierig das Vorderrad hoch zu heben ohne die Drehzahl extrem hoch zu drehen. Das ist Offroad wirklich nicht zu gebrauchen. Die Kupplung hält übrigens auch nicht wirklich mit (dazu mehr später). Es muss daher eine andere Übersetzung her und einige Anpassungen um die PS und das Dehmoment zu erhöhen.

Die Kupplung..

Die Kupplung ist ganz klar unterdimensioniert. Die Federn nehme ich an sind zu schwach. Sie schleift nach sobald man diese stärker benutzt. Da muss eine andere her …

Lenker und Hebel ..

Der Lenker ist zu weit hinten, und die Hebel sind starr. Eine Aufrechte Position im Gelände ist nur für sehr kleine Menschen gebaut, und die Hebel sind nicht einstellbar. Der Lenker ist aus Stahl und verbiegt sich gemäss mehreren Aussagen schnell. Auf der Strasse mag das in Ordnung sein, aber im Gelände defintiv nicht.

Das Gewicht …

Das Gewicht mag im Vergleich zu einer BMW GS 300er vielleicht leichter sein, aber, im Gelände immer viel zu hoch. Für nur 25 PS so viel Gewicht, na ja, da fragt man sich wofür die Honda wirklich gemacht wurde. Mein Ziel wird sein um die 150Kg zu erreichen.. mal schauen ob das erreichbar wird!

Das Boardwerkzeug …

Das Board Werkzeug ist ein absoluter Witz .. da kann man nichts anderes sagen. Ich habe es bereits am ersten Tag ersetzt! (Bilder folgen)

ABS vorne nicht abschaltbar …

Das ABS ist hinten Abschaltbar.. ist unter Vorteile aufgelistet, aber vorne nicht. Auf der Starsse sicher ein absolutes SUPER, aber im Gelände, vor allem für fortgeschrittene Fahrer eine absolute Katastrophe.. Wirklich … wieso ????

Mag ich:

Die Balance …

Die Maschine ist sehr gut balanciert. Im Strassenverkehr sehr wendig. Der Radius ist auch gut. Auch Offroad lässt sich die Maschine gut handhaben bei langsamen fahrten.

Die Optik …

ist in meinen Augen gut gelungen. Es ist halt schon ziemlich persönlich wenn es um Design geht, aber die Kopie von der echten Rally Version sieht irgendwie cool aus.

Das Cockpit …

Kleine Details wie der Rahmen im Cockpit für ein Navi ist super. Es hat auch genug Platz um ohne Probleme eine 12V Steckdose anzubringen. Viele Möglichkeiten …

Verstaumöglichkeiten …

Der Platz für das Werkzeug ist praktisch, und auch unter der Sitzbank hat es ein wenig Platz für zum Beispiel ein EJK Electronic Fuel Control Modul …

Der Preis …

Der Preis ist wohl kaum zu diskutieren. Für den Preis eine Honda zu bekommen, auch wenn man ein paar Anpassungen machen muss bei regelmässigem bewegen im Gelände, ist klar ein Vorteil.

ABS

Die Honda hat ABS vorne und hinten, auf der Strasse ein schönes plus (Vor allem zu dem Preis) Das ABS ist wie bereits beschrieben hinten abschaltbar.

erhältliche Optionen …

Die Honda hat bereits nach nur nach ein paar Monaten bereits viele Optionen die angebaut werden können. Firmen wie zum Beispiel Freidig Motoactiv, Backyradracing, CRFsOnly.com, rockymountainatv.com, und andere bieten viele Accessoires an.. (und ich bestelle ganz viele Sachen!!!) Sie kann ohne grosses suchen (natürlich über meine Website) gefunden werden. Bald alle Links verfügbar)

 

Fazit:

Die Honda CRF 250 Rally ist eine günstige Alltagstaugliche Maschine, welche auch ab Werk Spass macht. Wer jedoch seriös unterwegs ist muss einige Anpassungen machen, ich möchte an dieser Stelle aber Klar stellen, dass dies auch der Fall ist für jedes andere Motorrad das im Gelände unterwegs ist.

Meine Honda CRF 250 Rally werde ich meinen Bedürfnissen entsprechend anpassen, ich werde hier auf dieser Website meine Anpassungen aufzeigen um eine echte Dualsport aufzubauen, mit Vorteilen und Nachteilen, und, mit Strassenzulassung !